Halten Sie sich auf dem Laufenden:

Neues zu strafrechtlichen Themen und aus der Presse.

Aktuelles

Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 wurde das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geändert. Dies betrifft auch auch die Gebührentatbestände für die Anwaltstätigkeit im Strafrecht und Disziplinarrecht. Eine Übersicht über die aktuellen Anwaltsgebühren für Strafverteidigung, Vertretung von Nebenklägern und Verletzten sowie Zeugenbeistandschaft finden Sie bei unseren Information zu den Kosten.  
Weiterlesen
Arbeitsstrafrecht, Beamtenstrafrecht, Medizinstrafrecht und Sozialstrafrecht spielen in der Praxis eine große Rolle und verlangen juristisches Spezialwissen. Zu den wichtigsten Vorschriften des Arbeits- und Sozialstrafrechts ist jetzt bei Nomos ein neuer Kommentar erschienen. Rechtsanwältin Dr. Keiser kommentiert darin die Strafvorschriften zum Schutz von Geheimnissen aus dem Gesetz zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen (GeschGehG) und dem Strafgesetzbuch (StGB):...
Weiterlesen
Viele Geschäfte in Hannover bieten einen Abholservice oder Lieferservice an: https://www.hannoverhelfen.de/ Die Rechtsanwaltskanzlei Keiser ist ebenfalls geöffnet. Rufen Sie an. Wir bieten Ihnen auch Videobesprechungen an. Dazu verwenden wir voffice. Das Programm arbeitet mit einem in Deutschland ansässigen Server und ist datenschutzkonform.  
Weiterlesen
Normalerweise sind Berufsgeheimnisträger wie Ärzte, Rechtsanwälte und Steuerberater zur Verschwiegenheit verpflichtet. Sie können sich sogar nach § 203 StGB strafbar machen, wenn sie mitteilen, wer ihr Patient oder Mandant ist. Trotzdem müssen sie diese Daten auf Verlangen an das Gesundheitsamt weitergeben. Das Infektionsschutzgesetz (IfSG) enthält in § 16 Abs. 2 eine entsprechende Auskunftspflicht. Diese Auskunftspflicht...
Weiterlesen
Wir sind auch in Corona-Zeiten für Sie da! Wir bieten Ihnen auf Wunsch die Möglichkeit, Besprechungen online als Videokonferenz durchzuführen. Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per Email einen Termin.
Weiterlesen
Ja, es ist normal, dass der Veracht des Meineids auch zu einem entsprechenden Ermittlungsverfahren führt. Schließlich ist die Staatsanwaltschaft verpflichtet einzuschreiten, wenn tatsächliche Anhaltspunkte für eine Straftat vorliegen. Wenn also der Anfangsverdacht besteht, dass ein Zeuge eine falsche Aussage gemacht und dann anschließend geschworen hat, dass diese Aussage wahr ist, dann muss die Staatsanwaltschaft den...
Weiterlesen
1 2